Sommer

Der Sommer ist dem Feuer Element zugeordnet. Alles geht nach außen. Der Geschmack ist bitter und die Farbe ist rot. Das Herz und der Dünndarm sind die Organe vom Feuer.

Nach dem Frühlingserwachen kommt die Sommerzeit. Es ist die Zeit der Feiern, man trifft sich mit Freunden und möchte gerne etwas unternehmen. Wir werden aktiver gehen gerne spazieren oder  wandern.

Die Temperaturen steigen an und der Körper wird erhitzt. Um uns von außen gegen die Hitze zu schützen, ziehen wir kurze Hosen, T-Shirt´s und Kleider an oder flüchten in den Schatten.

Durch die richtige Ernährung kannst du aber den Körper von Innen kühlen, indem du kühlende und erfrischende Nahrungsmittel zu dir nimmst, aber nicht mit Eiscreme und eisgekühlten Getränken. Du darfst auch nicht zu viel Rohkost und Salat im Sommer essen. Denn ein zu viel von den kalten Nahrungsmittel kann die Milz (Verdauungskraft) schwächen. Die Infektgefahr wird dadurch größer und es kann zu einer Magen-Darm-Grippe mit Übelkeit und Erbrechen oder zum Durchfall kommen. Deshalb ist es zu empfehlen, auch in der warmen Jahreszeit zu kochen, vor allem dämpfen und blanchieren. Du kannst auch mit gekochten Nahrungsmittel ganz tolle Salate machen. Wie zB. einen Reissalat mit Gemüse und frischen Kräutern.

Im Sommer ist es wichtig „Kühlflüssigkeit“ zu bewahren und zu nähren, damit dein Körper nicht heiß läuft und da eignet sich wasserhaltiges Gemüse wie Spinat, Tomaten, Gurken, Blattsalate usw.

Das Fleisch solltest du  jetzt im Sommer reduzieren und dafür mehr Fisch und Gemüse mit Getreide essen. Aber auch kühlendes Obst ist gut, zB Birnen, Äpfel, Feigen, Melonen, Weintrauben oder Erdbeeren.

Ideal sind Kompotte, Suppen und Eintöpfe mit erfrischenden Nahrungsmitteln, die können besonders deine kostbaren Säfte aufbauen.

Den bitteren Geschmack solltest du  in der heißen Zeit  sehr reduzieren, damit du nicht austrocknest. Es ist  besser du trinkst nicht Schwarztee oder Rotwein sondern eher erfrischende Kräutertees, oder Leitungswasser mit einem Spritzer Zitronensaft oder mit einer frischen Minze.

Sommer ist auch die Grillzeit. Und in der TCM ist das Grillen eine der heißesten Kochmethoden, daher ist Grillen im Sommer eigentlich nicht zu empfehlen. Das würde eher in den Winter passen. Aber es ist im Sommer natürlich viel gemütlicher und da wollen wir nicht darauf verzichten.

Kein Problem du kannst auch da entgegenwirken indem du eher Fisch oder Hühnerfleisch zum Grillen nimmst und auf Lammfleisch, Chili, Tabasco, scharfen Alkohol oder schweren Majonaisesaucen verzichtest. Denn durch fette und scharfe Speisen kann auch Hitze entstehen und man beginnt noch mehr zu Schwitzen.

Als Beilage empfehlen sich Blattsalate, Gemüse und Kräuter, Kartoffeln oder Kartoffelsalat.

TIPP

Solltest du dennoch die Sommerhitze erwischt haben, dann kannst du folgenden Saft gekühlt trinken:

Mische dazu Melone und Tomaten im Verhältnis 1:1 und stelle den Saft in den Kühlschrank. Der hilft ganz rasch bei einem Sonnenstich.

Ich wünsche dir einen schönen Sommer 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*